Alte Handys für die Havel

 Jeder der sein „altes“ nicht mehr braucht, sollte es im Bürgerzentrum (Rathaus) in den knallroten Sammelbehälter einwerfen.

 

Die Handys werden umweltgerecht entsorgt und für jedes einzelne erhält der NABU bis zu drei Euro vom Mobilfunkunternehmen e-plus für das Umweltprojekt „Untere Havel“.

Bei folgender Adresse können die alten Handys auch abgegeben

bzw. in den Briefkasten eingeworfen werden:

 

Hartmut Polzer, Hainbuchenstraße 22, Groß-Karben

 

Die Handys werden umweltgerecht entsorgt und für jedes einzelne erhält der NABU bis zu drei Eurovom Mobilfunkunternehmen e-plus für das Umweltprojekt „Untere Havel“.

Gemeinsam mit den Ländern Brandenburg und Sachsen-Anhalt sowie dem Bundesamt für Naturschutz will der NABU-Deutschland als Projektträger das größte zusammenhängende Feuchtgebiet Mitteleuropas „Untere Havel“ erhalten.

Weitere Informationen zum Projekt "untere Havel"