Willkommen beim NABU Karben e.V.

Veranstaltungen, Vorträge,

Exkursionen und Aktionen -

Die nächsten Termine:

Jeden zweiten Mittwoch im Monat ist um 19.30 Uhr NABU-Treff (außer Dezember)!

Nächster Termin: 11. Januar 2017. Der Monats-Treff findet im "Altes Lehrerhaus", Klein-Karbener Str. 25, Karben-Rendel (beim Foto Club Karben) statt.

 

Neue Termine gibt es demnächst

_________________________________________________________________________

Arbeitseinsatz auf der Streuobstwiese: Baumschnitt zum Jahresende

Hier lesen Sie  mehr

_________________________________________________________________________

 Hier lesen Sie mehr über den Vortrag von Prof. Dr. Roland Prinzinger: Überflieger des Tierreiches: Warum Vögel über dem Himalaya keine Höhenkrankheit bekommen.

_________________________________________________________________________

Große Apfelernte bei zwei Ernteeinsätzen

Die Mannschaft in einer Pause (Foto: Will)
Die Mannschaft erholt sich vom Schütteln und Einsammeln (Foto: Will)

Über fünfundzwanzig NABU-Aktive waren am letzten Samstag zusammengekommen, um gemeinsam Äpfel  zu ernten. Viele begeisterte Kinder beteiligten sich an dem Einsammeln der Früchte und machten voller Elan mit, obwohl es immer wieder regnete. Ein großer Anhänger und viele Körbe wurden mit roten, gelben und grünen Äpfeln gefüllt:  fast 45 Zentner war das Ergebnis! Zusammen mit einer Ernteaktion vor einer Woche, bei der 23 Zentner Fallobst eingesammelt wurden, ergibt sich eine stolze Ausbeute von fast 70 Zentner. Jeder, der mitmachte, konnte soviel Äpfel mit nach Hause nehmen, wie er wollte.
 
Beim Schütteln der Bäume und herunter fallen der Äpfel endeckte ein Jugendlicher einen großen Windenschwärmer, den viele noch nie gesehen hatten. Schließlich entdeckten einige Sammlerinnen viele Walnüsse, die fast einen Eimer füllten - allerdings waren dabei etliche schwarze Nüsse, die wohl ungenießbar sein dürften, soweit der Pilzbefall auch in das Fruchtfleisch vorgedrungen ist.

 

 Zur Bildergalerie

_________________________________________________________________________

Hier erfahren Sie  mehr über die Exkursion zu der Roten Waldameise im Rauwald

_________________________________________________________________________

Zur  Bildergalerie der Storchenfamilie am Ludwigsbrunnen

_________________________________________________________________________

Arbeitseinsatz um dem Kiebitz und anderen Wiesenvögeln zu helfen

Die NABU-Aktiven beim Arbeitseinsatz
Die NABU-Aktiven sammeln das Mähgut ein und konzentrieren es auf Haufen (Foto: Eulitz)

Der NABU Karben hatte seine Aktiven aufgerufen, um bei Okarben drei Grabentaschen und zwei kleinere Flutmulden von der Krautschicht und sonstigem Aufwuchs zu befreien. Wir hatten Glück: die Sonne schien und alles erstrahlte im herrlichen Morgenlicht und die Insekten summten. Sensen, Rechen und Spaten wurden ausgepackt und dann ging es an die Arbeit. Durch die vielen Regenfälle im Frühjahr und im Frühsommer ist alles unheimlich gewachsen: Schilf, Rohkolben, Binsen, Gras und Wasserpflanzen.

Die NABU Mitglieder Herbert Klug und Reinhard Müller beim Mähen
Herbert Klug und Reinhard Müller im Einsatz (Foto: Eulitz)

So wurde gemäht und das Mähgut auf Haufen konzentriert, sodass die Wiesenvögel wieder an die Grabentaschen konnten, um im Schlamm und flachen Wasser nach Würmchen und Larven zu stochern. Einige Vogelarten überflogen während des Arbeitseinsatzes das Gelände: vom Storch bis zum Rotmilan. Letzterer konnte natürlich nichts mit den Grabentaschen anfangen. Nach gut zwei Stunden war alles erledigt.

 Neues aus der Tierwelt:

Der Kranichzug hat begonnen

__________________________

__________________________

Weiterbau der B3 durch Okarben:

NABU wiederholt die Forderung
nach einer gemeinsamen Trassenführung für Bahn und B3

Weitere Informationen hier

 

 __________________________

 

Spenden

für  "NABU-Schleife":
Konto 48 19 446 bei Frankfurter Volksbank,
BLZ 501 900 00

IBAN: DE88501900000004819446

Verwendungszweck "Nidda"

__________________________

__________________________

Alte Handy sammeln -
für die Havel

Weitere Informationen hier

__________________________

 

 

 

 

Der NABU sucht wieder fledermausfreundliche Häuser

in Karben

Weitere Informationen hier