Veranstaltungen, Vorträge, Exkursionen und Aktionen - Die nächsten Termine:
Jeden zweiten Mittwoch im Monat ist um 19.30 Uhr NABU-Treff (außer Dezember)!

Nächster Termin: 8. Mai 2019. Treff: Vereinshaus Karben (NABU Karben / Foto Club Karben), Christinenstraße 17.

 

Samstag, 11. Mai 2019
Exkursion - Prof. Dr. Roland Prinzinger: Naturkundliche Führung um das Naturschutzgebiet Ludwigsquelle

Treff: 7:00 Uhr, Parkplatz Ludwigsbrunnen zw. Burg-Gräfenrode und Groß-Karben

 

Weitere Veranstaltungen gibt es hier


Exkursion: Verhören des Steinkauzes

Der Referent Prof. Jörg Oehlmann hat die Belastung der Nidda im Blick
Helmut Anhäuser stellt den Steinkauz vor und erklärt seine Lebensweise

Lesen Sie  mehr

Vortrag: Ökologie der Nidda

Der Referent Prof. Jörg Oehlmann hat die Belastung der Nidda im Blick
Prof. Jörg Oehlmann referiert über den Zustand der Nidda (Foto: Prinzinger)

Lesen Sie  mehr



Die Krötenwanderung beginnt - Bitte fahren Sie rücksichtsvoll

Sobald die Nachtemperaturen über 5 Grad steigen  und die Nächte feucht werden, geht es los. Kröten und Frösche werden von ihren Winterquartieren aufbrechen, um die Laichgewässer zu erreichen. Im Rahmen dieser Wanderungen müssen Kröten und Frösche einige 100, mitunter sogar über 1000 Meter zurücklegen. Dabei überqueren sie auch Wege und Straßen, auf denen viele Tiere durch Fahrzeuge zu Tode kommen.
Die Wanderung beginnt meistens in der Abenddämmerung und hält die Nacht über an. Aber selbst am Tage kann man immer wieder Kröten und Frösche über Wege und Straßen hüpfen sehen. Während dieser Zeit sollte jeder Rücksicht auf die wandernden Tiere nehmen.

Lesen Sie mehr über die Situation in Karben


 Libellen und der Sommer 2018

 Libellen lieben zwar die Sonne und windstille Tage, doch das Austrocknen der Tümpel kann ein Problem werden, beispielsweise verschwinden die Bereiche in denen die Fluginsekten ihre Eier ablegen können. Das Resümee des Libellenexperten Gerhard Bauer lesen Sie hier. (Foto: G. Bauer)

Neues aus der Tierwelt:

Ein seltener Gast

Eine sehr seltene Vogelart hat im Frühjahr 2018 bei Rendel gerufen. Es war ein Wachtelkönig. Sein lateinischer Name lautet Crex crex und so hört sich auch sein Ruf an. Ob er hier auch gebrütet hat, ist eher unwahrscheinlich. Um den Wachtelkönig nicht durch übereifrige Vogelbeobachter zu stören, wurde die Beobachtung zunächst nicht publik gemacht. (Foto: Prinzinger)



Reiche Apfelernte auf der Streuobstwiese am Promilleweg in Karben

Lesen Sie mehr

Auszeichnung für zwei schwalbenfreundliche Häuser

Lesen Sie  mehr



Glyphosat:

Einsatz in Karben einschränken

Die Position des NABU Karben lesen Sie hier

Weiterbau der B3:

NABU wiederholt die Forderung nach einer gemeinsamen Trassenführung für Bahn und B3

Weitere Informationen hier