Willkommen beim NABU Karben e.V.

Veranstaltungen, Vorträge, Exkursionen und Aktionen - Die nächsten Termine:
Jeden zweiten Mittwoch im Monat ist um 19.30 Uhr NABU-Treff (außer Dezember)!
Nächster Termin:

11. Oktober 2017.
Achtung neuer Treff: im Vereinshaus des Foto Club Karben statt, Christinenstraße 17 (im Hof).

 

August / September  /Oktober
Dr. Hans Hansen: Sternenbeobachtung.
Datum, Uhrzeit und Treffpunkt werden rechtzeitig bekanntgegeben.

 

 Freitag, 27. Oktober 2017
Dr. Hans Hansen: Die Sterne, die Sonne, der Erdmond gehören zum Inventar des Weltalls.  Der Vortrag wird die Entstehung und die Entwicklung der wichtigsten Strukturen und Himmelskörper im Weltall behandeln.

Treff: 19:00 Uhr, Clubraum 1, Bürgerzentrum Karben

Details und weitere Termine gibt es  hier


Die NABU-Aktiven vor der Flutmulde
Die NABU-Aktiven vor der Flutmulde

 

Karbener Libellenteich

wieder in Ordnung gebracht
Die vielen Regenfälle und insbesondere die starken Schauer in den letzten Tagen haben den Libellenteich hinter dem Naturschutzgebiet Ludwigsquelle randvoll gefüllt. Jedes Jahr müssen Schilf und Rohrkolben zurückgeschnitten werden, um die Flutmulde offen zu halten. Das gilt besonders für die vielen Weidensäm-linge, die sich zu hunderten dort angesiedelt haben. Die meisten Libellenarten bevorzugen ein offenes Gewässer, das von der Sonne beschienen wird. Sie brauchen allerdings auch Halme, damit sich die Larven zum Schlüpfen außerhalb des Wassers daran festhal-ten können. Man kann die Hüllen (Exuvien) an Gräsern und Schilfhalmen manches Mal entdecken und weiß dann, dass in diesem Gewässer Libellenlarven zu Hause sind. Die NABU-Aktiven hatten Sensen, Stiefel und Anglerhosen mitgebracht, um trotz der Wasser-fülle arbeiten zu können. Zwei Störche, die sich in der Nähe aufhielten, beobachteten die Arbeiten, größere Kiebitztrupps ließen sich in sicherer Entfernung nieder und ein Rotmilan zog über die Wiesen hinweg. Nach vier Stunden war das Meiste erledigt. Wenn trockene Tage den Wasserspiegel wieder sinken lassen, wollen die NABU-Leute noch einmal tätig werden.

 

Das Foto zeigt den Grundstückstreifen, der ca. 100x20 m groß ist.
Das Foto zeigt den Grundstückstreifen, der ca. 100x20 m groß ist.

NABU plant Blühstreifen
Der NABU wird auf einem von der Stadt gepachteten Grundstück im Frühjahr 2018 einen Blühstreifen anlegen. Er soll vielen Tierarten als Nahrungs- und Schutzraum dienen. Der Blühstreifen ist ein Beitrag des NABU Karben dem Insekten- und somit auch dem Vögelschwund entgegenzuwirken.

Landwirt Bieber im Kreis der NABU-Mitglieder
Landwirt Bieber im Kreis der NABU-Mitglieder

Mitglieder des NABU und der Landwirt Bieber haben das Gelände an einem Waldrand bei Burg Gräfenrode besichtigt und die notwendigen Arbeiten dazu besprochen.



 

Neuer Anstrich für die Aussichstplattform am Naturschutzgebiet Ludwigsquelle

mehr

 

 

Die Einweihung  des 1. Karbener  Schwalbenhauses

  Weitere Infos



Der NABU sucht wieder fledermausfreundliche Häuser in Karben - Weitere Informationen hier

Alte Handy sammeln -
für die Havel
Weitere Informationen hier